Unser Leitbild

Die Kirchliche Sozialstation Sachsenheim besteht seit 01.08.1979.

Träger ist die Evang. Kirchengemeinde Großsachsenheim. Die Stadt Sachsenheim, die Evang. Kirchengemeinde Kleinsachsenheim und die Katholische Kirchengemeinde Sachsenheim sind Kooperationspartner.

Die Kirchlichen Sozialstation Sachsenheim betreut das gesamte Stadtgebiet Sachsenheim, von Großsachsenheim bis Häfnerhaslach und wird von den ortsansässigen Krankenpflegevereinen unterstützt. Die MitarbeiterInnen der Kirchlichen Sozialstation Sachsenheim, sowie der Träger und die Kooperationspartner werden im Folgenden als „wir“ bezeichnet.

Unser Fundament

Unsere Arbeit orientiert sich am Grundsatz der christlichen Nächstenliebe und erfolgt auf der Grundlage des Evangeliums von Jesus Christus und der Botschaft von der Menschenfreundlichkeit Gottes. Dies ist unser Grund, kranken, alten und hilfsbedürftigen Menschen unabhängig von Religion oder Weltanschauung und von persönlichen Lebensumständen zu helfen.

Unser Angebot

Der Träger bekennt sich zu seiner Fürsorgepflicht und bietet den Rahmen, dass die Arbeit in geistiger, seelischer und körperlicher Unversehrtheit geleistet werden kann. Wir legen Wert auf engagierte und qualifizierte MitarbeiterInnen, die ihre fachliche und menschliche Kompetenz in ihre Arbeit einbringen und fördern und fordern deshalb die Aus- und Weiterbildung.

Getroffene Vereinbarungen, Verträge und die gesetzlich vorgegebenen Rahmenbedingungen halten wir ein.

Wir stellen hohe Anforderungen an unsere Arbeit.

Konflikte gehören zu unserem Arbeitsalltag. Wir sind bestrebt sie zu benennen, zu klären und sie zu lösen.

Von den Menschen, die unsere Dienste in Anspruch nehmen, erwarten wir, unsere ethischen Grundsätze zu respektieren.

Wirtschaftliches Denken und Handeln

Die Arbeit der Kirchlichen Sozialstation ist nicht gewinnorientiert.

Die vom Gesetzgeber festgelegten Rahmenbedingungen, wie Pflegesätze und Kostenerstattung, zwingen uns zu betriebswirtschaftlichem Handeln, um unseren Dienst und seine Finanzierung zu sichern. Wir verpflichten uns zu einem verantwortlichen, sparsamen und umweltbewussten Umgang mit den vorhandenen Ressourcen.

Um einen effektiven Arbeitsablauf zu ermöglichen stehen den Mitarbeitern moderne Arbeitshilfsmittel zur Verfügung.

Menschen brauchen zunehmend Hilfe, die nicht kostendeckend erbracht werden kann. Wir wollen durch größere Transparenz unserer Arbeit in der Öffentlichkeit neue Wege der Hilfe und Finanzierung suchen.