Über uns

Download
40 Jahre Kirchliche Sozialstation Sachsenheim
6761_EvKS_EINBLICK_179_Sozialstationen_A
Adobe Acrobat Dokument 301.2 KB

Die Kirchliche Sozialstation Sachsenheim besteht seit der Gründung am 27.09.1979 unter der Trägerschaft der Evangelischen Kirche Großsachsenheim. Kooperationspartner mit den jeweiligen Vertretern im Beirat ist die Stadt Sachsenheim, die Evangelischen Kirchengemeinden Kleinsachsenheim, Hohenhaslach, Ochsenbach, Spieberg und Häfnerhaslach, die Krankenpflegevereine Groß-und Kleinsachsenheim und Krankenpflegeverein Kirbachtal, sowie die Katholische Kirchengemeinde Sachsenheim.

Die qualifizierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter stehen Familien, Kranken, Pflegebedürftigen und deren Angehörigen bei – sowohl bei körperlichen Beeinträchtigungen als auch in seelischen Notlagen in allen Stadtteilen von Sachsenheim zur Verfügung.

Ziel der Arbeit der Sozialstation ist es, den Menschen zu ermöglichen, so lange wie möglich selbstständig und selbstbestimmt in ihrer vertrauten Umgebung zu leben. In der letzten Lebensphase steht das Team Sterbenden und deren Angehörigen zur Seite. Die Dienstleistungen stehen allen Menschen offen – unabhängig von ihrer Religionszugehörigkeit, Weltanschauung oder persönlichen Lebensumständen. Die Arbeit der Kirchlichen Sozialstation ist nicht gewinnorientiert.

In der ambulanten Kranken- und Altenpflege können Familien, Kranke, Pflegebedürftige und deren Angehörige folgende Angebote der Kirchlichen Sozialstation Sachsenheim in Anspruch nehmen:

  • Ambulante Kranken- und Altenpflege
  • Nachbarschaftshilfe und Familienpflege
  • Sitzwache und Palliative Care
  • Essensversorgung
  • Betreuung Demenzkranker
  • Leistungen rund um das Betreute Wohnen der Seniorenwohnungen
  • Beratung zur Pflegeplanung, Pflegequalität und zur Kostenübernahme der Krankenkassen
  • Seniorengymnastik
  • Hausnotruf – in Kooperation mit der Hausnotrufdienst GmbH Freiburg und vieles mehr